Kodi v14 (Helix) für Jessie

Auch Kodi (ehemals XBMC) steht in Verison v14 (Helix) jetzt als backort bei mir im vdr-experimental-Repository für Debian Jessie zur Verfügung.

Live long and prosper! \V/

Published on 01/03/2015 at 15:01 by , tags , , , , , ,

  • bei e-tobi 15/03/2015 at 17:55

    Wenn du einen Benutzer kodi angelegt hast muss sudoers z.B. so aussehen:

    vdr ALL=(kodi) NOPASSWD: /usr/bin/kodi-standalone


  • bei Daniel 15/03/2015 at 17:45

    Hallo,

    da ich bei meinem neuen VDR von xineliboutput auf softhddevice umgestiegen bin und damit das "Medien"-Menue zum Abspielen von Videos weg ist, kommt mir Kodi wie gerufen. Wenn ich einen Benutzer kodi einrichte und mich als dieser über Display-Manager einlogge, kann ich Kodi ohne weiteres starten und benutzen. Mit Deinem Script hatte ich keinen Erfolg - da muss doch sicher noch was zusätzlich gemacht werden, oder? Der vdr läuft doch mit den Rechten des Benutzers vdr, d.h. da müsste doch noch mindestens ein sudoers-Eintrag dabei... aber selbst dann ging es bei mir nicht.

    Gruss,

    --D.


  • bei e-tobi 02/03/2015 at 22:46

    Ich starte Kodi aus dem VDR heraus mit folgendem Skript:

    #!/bin/sh
    
    #svdrpsend plug xineliboutput LFRO none
    svdrpsend plug softhddevice deta
    svdrpsend REMO off
    
    cd /home/kodi && DISPLAY=:1.0  sudo -u kodi -H /usr/bin/kodi-standalone
    
    svdrpsend REMO on
    svdrpsend plug softhddevice atta
    #svdrpsend plug xineliboutput LFRO sxfe
    

  • bei Azo 02/03/2015 at 16:16

    Und wie wird Kodi auf dem plain-xserver gestartet? Vdr muss ja in den Hintergrund oder gestoppt werden?


  • bei lopiuh 01/03/2015 at 23:10

    Auch hierfür Danke!

    Dann gibt es keine Ausrede mehr, das endlich mal neben dem VDR auch auf der Debian-Kiste komfortabel ans Laufen zu bekommen.

    LG lopiuh


comment Kodi v14 (Helix) für Jessie

Trackbacks are disabled

Powered by Publify | Photo Startup stock photos