Squeeze-VDR Teil 4 - Optimierung der TV-Ausgabe

Der VDR läuft - in Farbe - und bunt! Aber so richtig schön schaut's auf dem Hightech-Flachbildschirm vielleicht noch nicht aus. Das OSD ist noch fransig, das Bild zieht Schlieren. Aber keine Angst! Alles nur eine Frage des Finetunings und darum wird es in Teil 4 meiner kleinen Squeeze-VDR-Reihe gehen.

Nehmen wir uns zunächst mal dem OSD an. Wenn diese "fransig" oder "stufig" ausschaut, dann sollte in den OSD-Einstellungen des Xineliboutput-Plugins der Blending-Mode auf "Hardware" gestellt. werden. Mit folgenden Einstellungen habe ich ein OSD, das unabhängig von der aktuellen Auflösung des Video-Materials immer die gleiche Größe hat:

osd settings

Von den zwei Standard-Skins des VDR-OSD kommt die ST:TNG-Oberfläche (angelehnt an das LCARS-Design der Computer im Star-Trek-Universum) einem modernen OSD noch am nächsten. Wenn du eine etwas breitere Auswahl an OSD-Designs haben möchtest, kannst du folgende Pakete installieren und VDR neu starten:

sudo apt-get install vdr-plugin-skinenigmang vdr-plugin-skinsoppalusikka vdr-skin-pearlhd vdr-enigmang-icons vdr-xpmlogos
sudo service vdr restart

Auswählen kannst du den gewünschten Skin in den OSD-Einstellungen des VDR. Beliebt ist z.B. der PearlHD-Skin.

perl hd skin

Weitere Skin-Pakete werden in Kürze voraussichtlich folgen. Nicht immer laufen die Skins aber 100%-ig stabil. Das solltest du am besten selber austesten.

Falls das eigentliche Fernsehbild noch zu wünschen übrig lässt, kannst du an den Video-Einstellungen des Xineliboutput-Plugins einiges drehen. Eventuell musst du hier z.B. ein Deinterlacing aktivieren. Die Finger lassen solltest du von der "ffmpeg-Nachbearbeitung" - hier scheint es noch einen Bug zu geben.

Für den Fall, dass du dich mit den Xineliboutput-Einstellungen mal ganz und gar verzettelt haben solltest, kannst du den VDR beenden und mit einem Texteditor die Einstellungen in der setup.conf manuell zurücksetzen:

sudo service vdr stop
sudo nano /etc/vdr/setup.conf

Dann lösscht du einfach alle xineliboutput.*-Einträge heraus, sodass nur noch folgende Einträge übrig bleiben:

xineliboutput.DisplayAspect = CenterCutOut
xineliboutput.OSD.Scaling = 1
xineliboutput.Video.Scale = 1
xineliboutput.Video.SwScale.Width = 1920
xineliboutput.Video.SwScale.Height = 1080

Welches jetzt wirklich die optimalen Einstellungen sind - ich weiss es nicht! Erstaunlicher Weise komme ich mit den Standard-Einstellungen gut klar. Ich vermute mal, dass hier eventuell die Grafikkarte und/oder der Fernseher noch einiges an Nachbearbeitung des Videomaterials machen. Lediglich in den OSD-Einstellungen von Xineliboutput musste ich auf Hardware-Blending umstellen.

Wenn du andere Erfahrungen (evtl. mit anderer Hardware) gemacht hast, dann lass es mich wissen! Bei Bedarf und/oder neuen Erkenntnissen werde ich auf das Thema Xineliboutput-"Optimierung" ggf. nochmal eingehen.

Published on 22/10/2010 at 18:00 by , tags , , ,

  • bei Markus 16/02/2011 at 15:25

    @e-tobi Wie sichere ich den Kernel und den Nvidia-Treiber vor updates?


  • bei massi 12/12/2010 at 22:45

    Ich habe mit Deiner Anleitung einen Squeeze vdr aufgesetzt, hat mir einiges an Recherche abgenommen, danke dafür! Ein Problem habe ich aber noch, die Position und Größe des OSD läßt sich partout nicht speichern. Ich hab' irgendwo gelesen, daß es an der libextractor liegt, die Version die im Squeeze verwedet sollte aber eigentlich den Bug behoben haben, also woran liegt's?


  • bei olaf 08/12/2010 at 09:23

    Hallo,

    vielleicht weis jemand Rat. Wenn ich auf die HD Sender von ARD und ZDF schalte, habe ich keinen Ton. Erst wenn ich nochmals dahinschalte ist auch der Ton da. Wenn ich von HD Sender zu normalen Sendern schalte, kann es zu bildstörungen kommen. Diese verschwinden wenn ich den Sender nochmal aufrufe. Kann ich noch was einstellen damits besser wird?


  • bei zaubi4u 08/12/2010 at 01:00

    Hi tobias, nachdem ich das pearlhd und das skinsoppalusikka deinstalliert hatte, lief der vdr wieder, nach einer erneuten installation und einem reboot laufen jetzt alle plugins... Hab ich bei der installation von femon auch festgestellt, der vdr lief nach einem restart mit einer ähnlichen fehlermeldung nicht, aber nach einem Reboot :)

    Gruß Micha


  • bei e-tobi 08/12/2010 at 00:45

    Deinstalliere die Plugins wieder, wenn es dann wieder läuft, ein Plugin nach dem anderen installieren, VDR neu starten und schauen ob es noch funktioniert - wenn nicht, nennst du mir den Übeltäter, dann kann ich mir das mal anschauen.


  • bei zaubi4u 08/12/2010 at 00:20

    Hi, hab die plugins installiert und bekomme folgende Fehlermeldung: http://pastie.org/1357311

    Keine Ahnung, was ich damit anfangen soll....

    Gruß Micha


  • bei zaubi4u 02/12/2010 at 10:00

    So erstes Problem gelöst... gnome update führte zu Problemen bei nvidiatreibern, da auch Kernelupdate dabei war. ein dist-upgrade hat das Problem gelöst...

    Dann kann ich mir also jetzt die Sache mit den plugins nochmal anschauen und melde dann ein log dazu.

    Gruß Micha


  • bei zaubi4u 01/12/2010 at 10:30

    Hi Tobias,

    nachdem mein System gestern nach einem Debian-update soweit noch läuft, der vdr aber immer wider ohne Bild startet, werd ich den Punkt mit den Plugins mal angehen und dir das Log dann posten.... Ist es richtig, dass man nach einem Kernel update die nvidia-config neu starten muss?? (hatte ich in einer anderen Anleitung mal gelesen) Wie stehst Du überhaupt zu Debian updates? Sollte man die regelmäßig machen oder sind die eher für den vdr als problematisch anzusehen??

    Gruß Micha


  • bei olaf 21/11/2010 at 23:27

    Es geht wieder, habe vergessen als sudo zu starten. Mittlerweile läuft das Ganze auch auf dem Fernseher in sehr guter Qualität. Allerdings bekomme ich den Sound über HDMI nicht hin.Habe schon so ziemlich alles probiert, weiss aber nicht weiter. Was muss ich denn im VDR noch eintragen?


  • bei e-tobi 21/11/2010 at 23:24

    Wie gesagt - syslog auf pastie.org posten, sonst kann ich auch nur raten!


  • bei olaf 21/11/2010 at 18:35

    habe das gleich problem, vdr startet nach der installtion der plungins nicht mehr


  • bei e-tobi 13/11/2010 at 13:25

    Ist sicher nur ein Plugin. Poste mal das syslog auf http://pastie.org


  • bei zaubi4u 13/11/2010 at 11:30

    Hi Tobias,

    nach Installation der plugins startet vdr nicht mehr und zeigt folgende Fehlermeldung: Restarting Linux Video Disk Recorder: vdr - seems not to be running Searching for plugins (VDR 1.7.16/1.7.16) (cache hit): skinsoppalusikka text2skin xineliboutput skinenigmang.

    werd sie erst mal deinstallieren, any ideas??

    Gruß Micha


  • bei MarkusJ 30/10/2010 at 08:28

    Ich habe nochmal sources.list & preferences überprüft - ich dachte alles korrekt gemacht zu haben. Sicherheitshalber habe ich das Herunterladen/Editieren dann aber zum Abschluss nochmal wiederholt .. und siehe da: Es geht!

    "apt-cache policy vdr-plugin-skinenigmang" hatte ich leider vor dem neuen Herunterladen/Editieren nicht ausgeführt .. trotzdem aber der Vollständigkeit wegen hier die aktuelle Ausgabe:

    vdr-plugin-skinenigmang: Installiert: 0.1.1-1 Kandidat: 0.1.1-1 Versionstabelle:

     0.1.1-1 0
        500 http://ftp.de.debian.org/debian/ squeeze/main i386 Packages
    

    *** 0.1.1-1 0

       1001 http://e-tobi.net/vdr-experimental/ squeeze/vdr-multipatch i386 Packages
        100 /var/lib/dpkg/status
    

    Danke für die Hilfe! Der Fehler ist wohl zu 99% Wkt. auf meine Schlampigkeit zurückzuführen - Asche auf mein Haupt!


  • bei e-tobi 29/10/2010 at 23:24

    apt-get will da scheinbar eine VDR 1.6-Version des Plugins erstellen. Sources.list und preferences hast du wie in Teil 2 beschrieben installiert?

    Was spuckt apt-cache policy vdr-plugin-skinenigmang bei dir aus?


  • bei MarkusJ 29/10/2010 at 20:35

    Leider bin ich (=blutiger Anfänger) bei der Skininstallation gescheitert:

    sudo apt-get install vdr-plugin-skinenigmang vdr-plugin-skinsoppalusikka vdr-skin-pearlhd vdr-enigmang-icons vdr-xpmlogos

    Paketlisten werden gelesen... Fertig Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut
    Statusinformationen werden eingelesen... Fertig Einige Pakete konnten nicht installiert werden. Das kann bedeuten, dass Sie eine unmögliche Situation angefordert haben oder, wenn Sie die Unstable-Distribution verwenden, dass einige erforderliche Pakete noch nicht erstellt wurden oder Incoming noch nicht verlassen haben. Die folgenden Informationen helfen Ihnen vielleicht, die Situation zu lösen:

    Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten: vdr-plugin-skinenigmang : Hängt ab von: vdr-abi-1.6.0-debian E: Beschädigte Pakete

    Was könnte ich falsch gemacht haben??


comment Squeeze-VDR Teil 4 - Optimierung der TV-Ausgabe

Powered by Publify | Photo Startup stock photos